MAXON C4D R21 – Permanente Lizenz Floating – RLM (Preis pro Lizenz 2 – 4 Plätze)

3.100,00 

3D FÜR DIE GANZE WELT!

Für Designprofis war Cinema 4D schon immer das Tool der Wahl, wenn es um die Produktion hochkarätiger 3D-Inhalte ging, denn es ist einfach zu lernen und einfach zu bedienen – eine clevere Lösung für den echten Produktionsalltag. Jetzt machen wir Cinema 4D zusätzlich zur Software, die am einfachsten zu erwerben ist!

MODELING

In den brandneuen Deckflächen und Bevels steckt deutlich mehr als nur die Möglichkeit, schicke Logos und Texte zu gestalten. Die vorgenommenen Erweiterungen des Volume Modeling sowie Updates am Modeling Core bieten einen effizienteren und schnelleren Workflow als je zuvor.  Mehr erfahren

ANIMATION

Du wirst es genießen, dynamische Simulationen mit den Field Forces zu steuern, mit dem neuen Mixamo Rig schnell und komfortabel Characters zu animieren und dank zahlreicher Workflow-Erweiterungen die Fields noch effektiver zu nutzen.  Mehr erfahren

RENDERING

Die neue Denoiser-Technologie von Intel©, neue Material-Nodes und die generelle Verbesserung des Node-Workflows sowie diverse substanzielle Fortschritte bei ProRender lassen Deine jetzt uneingeschränkte Kreativität zu beeindruckenden Bildern werden.  Mehr erfahren

WORKFLOW

Cinema 4D hat ein Facelift mit Unterstützung für HiDPI-Monitore sowie verschiedene Menüanpassungen erhalten. Der neue Project Asset Inspector macht es einfach, Assets zu finden, zu verlinken und zu sammeln, und das neue UV-Transformations-Werkzeug vereinfacht den Umgang mit Oberflächennormalen.  Mehr erfahren

FAQ

Beschreibung

Alles für einen, eines für alle

Cinema 4D bietet jetzt eine einzige Lösung für all Deine 3D-Bedürfnisse. Du musst nicht mehr zwischen verschiedenen Versionen wählen und auf benötigte Features verzichten, weil sie nicht in Dein Budget passen. Alles, was Du brauchst, ist ab jetzt in einer einzigen, erschwinglichen Version vereint, und wir konzentrieren unsere komplette Entwicklungskompetenz darauf, ein einziges, großartiges Produkt anzubieten.

Cinema 4D ist eine professionelle Softwarelösung für 3D-Modeling, -Animation und ‑Rendering. Sein leistungsstarkes, flexibles und zuverlässiges Toolset bewältigt selbst komplexeste Herausforderungen der 3D-Contenterstellung bei Design-, Motion Graphics-, VFX-, Spiele- und Visualisierungsprojekten. Cinema 4D ist das am einfachsten zu bedienende 3D-Softwarepaket auf dem Markt und bietet einen einzigartig effizienten Workflow. Eine spielerische User Experience gibt Artists aller Erfahrungsstufen die Freiheit, ihre Kreativität voll auszuleben und herausragende Ergebnisse zu erzielen, egal ob sie allein oder im Team arbeiten. Neben einer kostenpflichtigen Vollversion haben unzählige Designer die Möglichkeit, Grundfunktionen von Cinema 4D kostenfrei zu nutzen – mit der in After Effects CC integrierten „Lite”-Version.

3D FÜR DIE GANZE WELT!

Für Designprofis war Cinema 4D schon immer das Tool der Wahl, wenn es um die Produktion hochkarätiger 3D-Inhalte ging, denn es ist einfach zu lernen und einfach zu bedienen – eine clevere Lösung für den echten Produktionsalltag. Jetzt machen wir Cinema 4D zusätzlich zur Software, die am einfachsten zu erwerben ist!

SYSTEMVORAUSSETZUNGEN

Minimale Systemanforderungen Cinema 4D und BodyPaint 3D:

Windows 7 SP1 64-bit oder höher auf Intel oder AMD 64-Bit CPU mit SSE3-Unterstützung oder macOS 10.11.6 oder 10.12.4+ mit 64-Bit CPU auf Intel-basiertem Apple Macintosh

4 GB RAM (8 GB oder mehr empfohlen), Grafikkarte mit OpenGL 4.1-Unterstützung (dedizierte GPU empfohlen)

Der GPU-Renderer benötigt unter Windows eine NVIDIA oder AMD Grafikkarte bzw. unter macOS eine AMD Grafikkarte mit OpenCL 1.2-Unterstützung oder höher. Die Unterstützung von Metal benötigt macOS 10.13.2 oder höher. Wir empfehlen mindestens 4 GB VRAM für GPU-Rendering.

USB-Port, Registrierung notwendig.

INFORMATIONEN ZU GRAFIKKARTEN: Für gewöhnlich unterstützen Cinema 4D jede OpenGL 4.1-fähige Grafikkarte. Nichtsdestotrotz empfehlen wir den Einsatz einer dedizierten 3D-Grafikkarte mit einem Chipsatz von AMD oder NVIDIA. Maxon ist nicht für die Kompatibilität spezifischer Grafikkarten und dem OpenGL-, OpenCL- oder Metal-Modus verantwortlich. Aufgrund der großen Anzahl an Chipsätzen, Betriebssystemen und Treiberversionen ist es leider unmöglich, die Kompatibilität auf allen System zu gewährleisten. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie immer den aktuellsten zertifizierten Grafikkarten Treiber (keine Beta-Versionen) einsetzen.

WICHTIGE HINWEISE: Grundsätzlich testen wir die Kompatibilität unserer Produkte mit den bei der Ankündigung einer Cinema 4D/BodyPaint 3D Release aktuellen Treiber- und Betriebssystem-Versionen. Bei diesen Tests berücksichtigen wir Low-end-Systeme (die den minimalen Systemanforderungen entsprechen) und legen zusätzlich besonderes Augenmerk auf typische Mittelklasse- bis High-end-Systeme. Darüber hinaus testen wir neue Hardware, Treiberversionen und Betriebssystem-Updates auch innerhalb eines Release-Zyklus so schnell wie möglich auf eventuelle Kompatibilitätsprobleme. Leider können wir trotz dieser ausgiebigen Tests die Kompatibilität mit Hardware und Betriebssystem-Versionen, die nach der Ankündigung einer Cinema 4D/BodyPaint 3D Release erscheinen, nicht garantieren. Die technischen Spezifikationen von Maxon Produkten unterliegen ständigen Änderungen. Bitte nutzen Sie die aktuellste Demo Version, um die Kompatibilität mit Ihrem System zu prüfen (insbesondere, wenn Sie kein Standard-System einsetzen).

Zum Thema NVIDIA 3D Vision: Für die Verwendung von NVIDIAs 3D Vision Shutter-Brillen, zur stereoskopischen Darstellung in Cinema 4D, benötigen Sie eine „Quad-Buffered“ Grafikkarte. Eine Übersicht über Grafikkarten die alle notwendigen Voraussetzungen erfüllen, finden Sie hier.

Effizientere Installations- und Lizenzlösungen

EIN DOWNLOAD, ALLE MÖGLICHKEITEN

Einmal herunterladen und sofort aktivieren. Egal, ob Du die Demoversion, eine Edu-Version oder die kommerzielle Version von Cinema 4D aktivierst, Du hast jederzeit und überall Zugriff auf den kompletten Funktionsumfang.

VERBESSERTE INSTALLATION

Mit dem neuen, unkomplizierten Online-Installationsprogramm von Cinema 4D können Sie schneller loslegen. Sie haben die Wahl zwischen einem kleinen Stub-Installer oder einem vollständigen Installer für diejenigen, die in Offline-Produktionsumgebungen arbeiten.

NEUER LICENSE-SERVER

Mit dem brandneuen Maxon License-Server behältst Du jederzeit die Kontrolle über Deine Floating-Lizenzen. Er läuft unter Windows als Dienst und unter OSX/Linux als Daemon. Die neue Webschnittstelle stellt alle Lizenzen in einer klaren grafischen Übersicht dar und gibt detaillierte Auskunft über deren Berechtigung, Gültigkeit und Nutzung – diese Informationen können sogar aus mehreren Maxon-Konten zusammengefasst werden.

RLM

RLM ist nach wie vor die beste Lösung, wenn Lizenzen mehrerer Anwendungen und Hersteller zentral verwaltet werden sollen. Das Verfahren eignet sich außerdem gut für isolierte Produktionsumgebungen mit erhöhten Sicherheitsstandards. Wie beim RLM-Server üblich, ist ein spezieller Lizenzschlüssel nötig, der die Anzahl der Cinema 4D-Lizenzen im Studio definiert und bereitstellt.

CINEMA 4D RELEASE 21 KOMPLETTE FEATURE LIST

ALLGEMEINES

  • Nur eine Version von Cinema 4D:
  • Keine Prime / Visualize / Broadcast / Studio / BodyPaint Editionen mehr. 
  • Alle Funktionen sind in einer Version, keine separaten Editionen mehr.
  • Demo- und Schulversionen sind keine separaten Downloads mehr. 
  • Demo und Ausbildung können auf eine kommerzielle Version aufgerüstet werden.
  • Neue Lizenzlösungen

Mein Maxon Konto:

  • Ermöglicht An- und Abmeldung – die Berechtigung kann zwischen den Geräten verschoben werden.
  • Bei der Erstellung eines MyMaxon-Kontos wird automatisch eine 14-tägige Testlizenz erstellt.
  • Echtzeit-Lizenzierung, Kauf und sofortige Nutzung
  • Fernabfrage von Lizenzen – Geben Sie eine Lizenz aus der Ferne über Ihr MyMaxon-Webportal frei.

Neuer Maxon Lizenzserver:

  • Läuft als Dienst unter Windows und Daemon unter OSX/Linux.
  • Web-Browser-Schnittstelle.
  • Verschiedene Maxon-Konten können ihre Lizenzen auf einem einzigen Server bündeln.
  • Bessere Kontrolle über die Lizenz für Client und Server.
  • Grafische Darstellung der Lizenznutzung, aktuell und in der Vergangenheit.
  • Detaillierte Lizenzübersicht über Eigentum und Gültigkeit.
  • Erweiterte Protokoll- und Info-Meldungen.

RLM Lizenzierung:

  • Größere Flexibilität bei der Lizenzauswahl.
  • Verbesserte Installation:
  • Online-Installateur – schnellere und problemlose Installation.
  • Offline-Installateur – kleiner Download, mehr Sprachen unterstützt, schnellere Installation.

Austausch

  • Zusammenführen von Szenen per Drag-and-Drop.
  • Import-/Exportdialog-Einstellung anzeigen (Option zum Anzeigen / Unterdrücken des Dialogs standardmäßig – Alt-Klick invertiert das Standardverhalten).
  • Der Dateiauswahlschalter erscheint nun nach den Exporteinstellungen (und nicht mehr vorher).

Aktualisierte Unterstützung für CAD-Formate:

  • Neue, verbesserte Unterstützung für Solidworks, STEP, Catia, IGES, JT-Formate.
  • Option zum Importieren von Instanzen als Regular oder Render Instances.
  • Importieren Sie versteckte Objekte mit dem Namenssuffix “_hidden”.

MODELLIERUNG

Kappen und Fasen:

  • Verbesserte eingeschränkte / interne Fasen durch den Straight Skeleton Algorithmus.
  • Benutzerdefinierte Fasenform über Spline UI.
  • Option zur Verknüpfung von Start-/Endkappen.
  • Delaunay Cap Skinning.
  • Bibliothek der Bevel Presets.
  • Zusätzliche und offensichtlichere automatische Auswahlmengen für Shell, Edges.
  • Kappen und Fasen werden immer als ein einziges Objekt erstellt.

Volume Builder und Volume Mesher:

  • Vektor-Volumina.
  • Verbesserte Benutzeroberfläche für Volumenfilter.
  • Cache-Layer.
  • Spline UI zur Definition der Skalierung entlang der Spline.
  • Krümmungs-Scheitelpunktkarte auf dem Volumenmessgerät.

Modellierung des Kerns:

  • Dramatische Beschleunigung in migrierten Befehlen wie Extrude, Extrude Inner, Split, Polygon Group to Object.
  • Migrierte Werkzeuge (Punkt-Extrusion, Schweißen) erhalten Oberflächenattribute wie UV-Strahlen und Vertex-Farben.
  • Kopieren / Einfügen von Komponenten (Punkte und Polygone).
  • Primitive Kappen (Kegel, Zylinder, Kapsel, Öltank, Torus, Rohr und Abbildung) werden nun geschweißt.
  • Der Drehpunkt des Landschaftsobjekts bleibt am unteren Ende des erzeugten Objekts.
  • Verbesserter Befehl Grow Selection.
  • Die Leistung des Isoparm-Displays wurde verbessert.
  • Regionsbasierte Selektionen unterstützen das Entfernen von Rückseiten.

Verbesserungen im UV-Editor:

  • Migrierte Texturansicht nach OpenGL:
  • Unterstützt die Anti-Aliased-Darstellung von UV-Linien.
  • Die Geschwindigkeit beim Neuzeichnen wurde verbessert.
  • Hervorhebung der UV-Komponente.
  • UV-Transformation Gizmo.
  • UV-Linealanzeige.
  • Quantisierte UV-Transformationen.
  • Schnapphalterung für UV-Punkte und Kanten.
  • Die Ansichtsfensterauswahl aktualisiert automatisch die Auswahl der UV-Komponenten.
  • Objekte verbinden + Löschen setzt nun die Achse auf die Mitte des Begrenzungsrahmens der ausgewählten Objekte (Alt setzt auf das zuletzt ausgewählte übergeordnete Objekt)

Materialien und Rendering

  • Denoiser (Intel Open Image Denoiser)
  • Albedo-Pass
  • Verbesserungen an der Knotenschnittstelle
  • Knotenbereiche und APIs von Drittanbietern
  • Interaktives Drag & Drop (Strg-Drag auf Kopierknoten)
  • Knotenports neu anordnen
  • I/O-Knoten
  • Asset-Modus bearbeiten
  • Vermögensschutz
  • Physikalische Renderknoten
  • Benutzerdefinierte AOVs (Multi-Pass)
  • Linienknoten
  • Spline Mapper Knoten
  • Multi-Trace-Strahlenknoten
  • Zellen Knoten
  • 2D-Knoten
  • Durchschnittliche Fläche
  • 2D Unschärfe
  • Cache
  • Kernel
  • Get Context Node gibt Knotenpositionen des abgetasteten Polygons aus.
  • ProRender
  • Node Material Unterstützung
  • Volumen-Rendering
  • HDRI ohne Kern
  • Kameraanimation in der Linear Motion Blur enthalten
  • Neue Modi für diffuse, direkte Beleuchtung und Wireframe-Rendering
  • Neue Mehrfachpässe:
  • Umgebungs-Okklusion
  • Direkte Beleuchtung
  • Indirekte Beleuchtung
  • Direkte Reflexion
  • Indirekte Reflexion
  • Indirekt diffus diffus
  • Brechung
  • Volumen
  • Albedo
  • Interaktive Tonzuordnung über die Registerkarte Picture Viewer Filter
  • Renderwarteschlange – Option zum Deaktivieren der automatischen Umbenennung

Workflow/UI

  • Interface-Erweiterungen:
  • Unterstützung für HiDPI-Monitore unter Windows.
  • HiDPI Viewport unter Windows, Retina Viewport unter macOS.
  • Verbesserte Interface-Geschwindigkeit (insbesondere in der Timeline).
  • Modernisierte helle und dunkle Schemata.
  • Verbesserte Menüs und kleinere Anpassungen am Standardlayout.
  • Unterstützung der macOS-Menüleiste.
  • macOS Dark Scheme Unterstützung
  • Option Schema-Farben zurücksetzen.
  • Neue Tastenkombinationen:
  • Inkrementell speichern: Strg+Alt+S Alt+S
  • Texturansicht Anpassung an den Bildschirm: H
  • UV-Transformation: Strg+T
  • Normalskala: M~-
  • Schmelze: Alt+Backspace
  • Auflösen: Strg+Backspace
  • Verbesserte Standardeinstellung

FAQ

Maxon EULA

 

Zusätzliche Information

miete

Einzelplatz, Mehrplatz mit Lizenzserver

upgrade C4D Studio R20

Studio – 3 Months, Studio – 6 Months